Interview mit Jakob Körner

Roque

Jakob Körner (7a) ist Autor des Buches „William und die Drachen des Nordens“. Mit gerade einmal 12 Jahren hat Jakob sein erstes Buch veröffentlicht. Zur Zeit ist er in Irland, in seiner Freizeit liest und schreibt er leidenschaftlich Geschichten.

Roque: „Hi”
Jakob: „Hi”
Roque: „Hast du das Cover und die Bilder selber gezeichnet?”
Jakob: „Nein, meine Cousine hat das Cover und die Bilder gezeichnet.”
Roque: „Ok, und wieviel verdienst du eigentlich an deinem Buch?”
Jakob: „Pro Buch verdiene ich in etwa 1,30€. Also verdiene ich mir daran auch keinen goldenen Daumen, wegen der Amazonkosten usw.
Roque: „Aha. Und gab es bei der Veröffentlichung irgendwelche Schwierigkeiten oder Probleme?”
Jakob: „Naja, zuerst haben wir einen Verlag angeschrieben, welcher dann ein Jahr gebraucht hat, um uns dann zu sagen, dass das Buch leider aktuell nicht ins Sortiment passt. Dann kamen wir auf die Idee das Buch selbst zu publishen und dann auf Amazon zu verkaufen.”
Roque: „Okay ,und sitzt du schon an Band 2?”
Jakob: „Ja ,allerdings bin ich noch nicht so weit, da ich aktuell die Zeit dafür nicht finde.”
Roque: „Ah ,schade. Und wann hast du eigentlich angefangen, zu schreiben?”
Jakob: „Angefangen habe ich ca. 2020, dann 2 Jahre geschrieben und dann ein Jahr lang den Text noch überarbeitet.”
Roque: „Cool, und findest du, dass es schwerist, ein Buch zu schreiben?”
Jakob: „Ja ,schon. Aber es macht Spaß.”
Roque: „Ok. Und welche Bücher liest du selber gerne?”
Jakob: „Am liebsten lese ich Fantasy-Bücher.”

Günter

News vom SV Darmstadt 98

Schreibe einen Kommentar

Neueste Beiträge

Politik

Wirre Zeiten

Ein Rundumschlag mit dem Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis 186 (Darmstadt) und Mitglied im Auswärtigen Ausschuss Andreas Larem (SPD) // von Jonas Kiel und Luis Eggert (Q3)

EULE Redaktion

|

Kunst&Kultur, Rund ums LGG

M&M – Eine zwei Jahre lange Reise

von Nils Reichert Zu Beginn der 11. Klasse (2021) gab es am Jahresanfang die Ausschreibungen für alle möglichen AGs mitsamt der Musical-AG. Mich interessierten schon lange Geschichten und Musik, weswegen ich nicht lange überlegen musste ...

EULE

|