Der Aufstieg des SV Darmstadts

Fritz

1978, 1981, 2015 und 2023. Was bedeuten diese Zahlen? Kleiner Tipp: Es hat was mit Fußball zu tun.  Genau! In diesen Jahren stieg der stadtbekannte SV Darmstadt 98 in die 1. Bundesliga auf. 

So war es auch dieses Jahr. Voller Freude stürmen die Fans auf den Rasen und auch das ein oder andere Tränchen fließt. Mit 1:0 schlug der SV Darmstadt den 1. FC Magdeburg und steigt somit in die 1. Bundesliga auf. Noch spät in die Nacht feiern die Fans und machen ordentlich Radau. 

Das letzte Mal war der SV Darmstadt 2015 in der Bundesliga und konnte ein Jahr die Klasse halten. Leider stieg der Verein dann wieder ab. Vorletzte Saison verpasste der SV98 den Aufstieg knapp und musste noch ein Jahr in der 2. Liga spielen. Für den ersten Platz hatte es letzte Fußballsaison leider nicht mehr gereicht, denn der SV Darmstadt verlor den letzten Spieltag mit 0:4 gegen Fürth. Schon am vorletzten Spieltag stand es fest, dass der Verein aufsteigen würde, egal wie der letzte Spieltag ausging. Vor allem wurde der aktuelle Trainer gefeiert, der ja natürlich auch zum Aufstieg beigetragen hat. 

Doch leider ist Bundesliga etwas anderes als 2. Liga. Die Testspiele verlor man alle und ein frühes Aus im DFB-Pokal gegen 4. Ligisten FC Homburg machte dem SV Darmstadt ordentlich zu schaffen. Auch Top Stürmer Phillip Tietz verließ den Verein und wechselte zum FC Augsburg. Ebenso Patric Pfeiffer, ein wichtiger Abwehrspieler des SV Darmstadts. Er wechselte auch nach Augsburg. Man holte sich auch nicht wirklich wichtige, gute Spieler und hatte sowieso nicht so viel auf dem Transfermarkt getan. Den Auftakt gegen Frankfurt verlor man mit 1:0 und wurde auch von Champions League Teilnehmer Union Berlin mit einer 4:1 Klatsche rasiert. Leverkusen verbesserte die Lage nicht wirklich und besiegte den SV Darmstadt mit 5:1. Für einen Augenblick schien der SV Darmstadt in der Bundesliga angekommen zu sein und führte gegen Mönchengladbach mit 3:0. Nach der Pause wendete sich das Blatt gegen Darmstadt, denn Verteidiger Maglicija bekam für ein Handspiel die Rote Karte. Den Elfmeter hielt der Torwart von Darmstadt (Marcel Schuhen) souverän und hielt den Verein erstmal im Spiel. Dann geschah es. Gladbach machte das 3:1 dann das 3:2 und schließlich das 3:3. Das nächste Spiel verlor der SV Darmstadt mit 3:1 gegen den VfB Stuttgart.  Wir hoffen, dass der SV Darmstadt die Klasse hält und noch viele Spiele in der Bundesliga absolvieren kann. Drücken wir den Spieler die Daumen! Und nicht vergessen: NUR DER SPORTVEREIN.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Beiträge

Fahrten und Projekte, Politik

Eindrücke aus dem Europäischen Parlament

Als wir gegen zehn Uhr aus dem Bus stiegen, schlug uns ein eisig-nasser Wind entgegen. Es war Donnerstag, der 8. Februar. Die Böen-artigen Winde machten unsere Regenschirme praktisch nutzlos. Unsere Jacken und Mäntel schützten uns vor den schwierigen Wetterverhältnissen.  Im Nachhinein fühlt sich die Beschreibung wie eine ironische Metapher zu dem an, was darauffolgte.   Denn mit Fug und Recht kann man die politische Großwetterlage, die heute die Hauptstädte Europas und der Welt paralysiert, als schwierig bezeichnen. Wir sollten das bei unserem Besuch im Europäischen Parlament in Straßburg zu spüren bekommen.

EULE Redaktion

|

Kunst&Kultur

Grammatik mit Günter

Noorulzahraa Al-Daffaie

Noorulzahraa

|

Rund ums LGG

Die verfluchte Mathestunde

Kapitel 1.  Wie sich eine 1€ Flasche selbst verschloss… Es war ein ganz normaler Tag, an einer ganz normalen Schule, doch die Mathestunde, die war anders. Einer Schülerin war heiß an diesem Tage. Daher holte ...

Philipp

|